Verflixt und zwiegenäht

Written By: Redaktion - Nov• 30•11

Verflixt, warum habe ich mich nicht schon früher für die handgefertigten, zwiegenähten Schuhe von Vitalinus entschieden? So oder ähnlich, sehen das zufriedene Kunden von Vitalinus schon lange. Doch auch denjenigen, die bisher noch nicht den Weg zu zwiegenähten Schuhen gefunden haben, kann bei Vitalinus geholfen werden. Mit den führenden Marken wie Trabert, Lavitus, Meindl, Völkl und kleineren Manufakturen aus Deutschland präsentiert Vitalinus wahrscheinlich das größte Angebot an zwiegenähten, handgefertigten Schuhen. Im neuen Vitalinus Katalog gibt es viel zu entdecken. Von zwiegenähten Lavitus Business Schuhen…

bis zu zwiegenähten, warmen Winterstiefeln von Trabert und Lavitus und Völkl. Kataloganforderungen bitte unter: www.vitalinus.de

 Warum zwiegenähte Schuhe?

 

Trabert Schuhe Haferl

In der heutigen Zeit wird oft über Nachhaltigkeit gesprochen“, so Nungess weiter, „zwiegenähte Schuhe von Vitalinus sind nachhaltig“. Zum Einen halten sie ewig, zum Anderen sind sie in Deutschland produziert, zu fairen Löhnen, bei hohen Umwelt- und Sicherheitsstandards und ohne lange Transportwege. Zwar sind handgefertigte, zwiegenähte Schuhe nicht ganz günstig, aber sinnvoll und lohnen sich auf lange Sicht.“„Gute Pflege und den richtigen Einsatzzweck vorausgesetzt, erreichen zwiegenähte, handgefertigte Schuhe durchaus eine lange Lebensdauer.“

Nur noch wenige, kleinere Manufakturen beherrschen das Handwerk der Zwienaht und führen diese Tradition der zwiegenähten Schuhe weiter fort. Vitalinus ist Partner dieser Betriebe und fördert die traditionellen Macharten. Insbesondere, ein Marktführer in diesem Bereich, die Firma Trabert pflegt diese  Tradition schon über viele Jahrzehnte. Bei Trabert wird ständig und eifrig daran gearbeitet den Tragekomfort und die Funktionalität der Trabert  Schuhe zu erhöhen und das Design zu modernisieren ohne die Wurzeln von Trabert zu verlieren. Natürlich haben heute auch Maschinen Einzug in die Produktion erhalten. So ist es leichter, das starke und schwere Leder zu verarbeiten. Dennoch steht der Mensch im Mittelpunkt der Produktion. Denn die kleinen versteckten Raffinessen und Kniffe, die man bei der Produktion und Zwienähen beherrschen muss, kann keine Maschine ersetzen und bleibt so manches Geheimnis des Schuhmachers. Doch die Betriebe plagen nicht nur die ständig weiter steigenden Kosten der Produktion für handgefertigte, zwiegenähte Schuhe aus Deutschland, sondern auch Fachkräftemangel und Nachwuchssorgen. Wer sich bewerben möchte, für den stellen wir gerne den Kontakt zu einer der Manufakturen her: Bewerbungen unter www.Vitalinus.de

 

Vitalinus erklärt die zwiegenähte Machart

 

Lavitus Querschnitt: Die Zwienaht

Ein Schuh ist ein Schuh. Kaum ein Laie wird die Frage: Was einen zwiegenähten Schuh ausmacht? beantworten können.  So mancher hat schon von handgefertigten oder rahmengenähten Schuhen gehört. Nur wenige Menschen kennen den kleinen, aber feinen Unterschied zwischen einem normalen Schuh oder einem zwiegenähten Schuh. Doch wer ihn kennt – weiß ihn zu schätzen! Bei den zwiegenähten Schuhen handelt es sich um eine Unterart der rahmengenähten Schuhe. Der Name verrät auch schon eine Besonderheit. „Zwiegenäht“ hier wird der Schaft des Schuhs zweifach mit dem Boden des Schuhs vernäht. (Im Gegensatz zu der nur rahmengenähten Machart, hier ist beides nur einfach vernäht.)Die erste Naht verbindet Oberleder, Rahmen und Brandsohle.

Danach werden Rahmen, Schaftrand und Zwischensohle mit einer zweiten „Doppeltnaht“ miteinander verbunden. Das Oberleder ist nach außen geschlagen und im Schnitt meist zu sehen. Kennzeichnend für die zwiegenähte Machart sind die, dann von außen sichtbaren, beiden Bodennähte. Zwiegenähte Schuhe sind weitgehend „wasserdicht“. Um die Nähte ebenfalls „wasserdicht“ zu machen, werden diese zusätzlich zur Versiegelung z. B. bei Trabert in Pech getaucht.

Wer bisher dachte, zwiegenähte Schuhe wären nur Bergschuhe und Arbeitsstiefel, der liegt falsch und kennt Lavitus Schuhe noch nicht. Alle, die ein stabiles Schuhwerk brauchen und für alle, die gerne draußen sind, sind zwiegenähte Schuhe unersetzlich. Förster, Landwirte und Waldarbeiter schwören darauf. Typische Vertreter der zwiegenähten Schuhe sind Haferlschuhe, Filzschaftstiefel, Alutherm-Stiefel, Lederschaftstiefel mit oder ohne Lammfellfutter und zwiegenähte Halbschuhe. Eine Besonderheit gibt es bei Lavitus Schuhen. Lavitus hat auch handgefertigte, zwiegenähte Business Schuhe im Portfolio. Die Marke Lavitus hat 2 Modelle von zwiegenähten, handgefertigten Schuhen, Budapester Machart im Programm. Der zwiegenähte Lavitus Business-Schuh „New York“ mit klassischer Lyra Lochung in Budapester Machart und doppelter Ledersohle. Das Lavitus Modell „Boston“ ist ohne Lochung schlichter und konservativer gehalten. Feines schwarzes Leder, die prägnante Zwienaht, sowie die doppelte Ledersohle zeichnen die beiden Lavitus Modelle aus. Das Lavitus Mehrweitenprogramm sorgt für einen komfortablen Sitz. Informationen über Lavitus Schuhe erhält man  bei www.lavitus.de oder im Vitalinus Shop unter www.Vitalinus.de. Neben den Business Schuhen bietet Lavitus mit dem „ Lavitus No 1“ einen zwiegenähten Freizeitschuh in verschiedenen Varianten an. Das Lavitus Programm wird durch zwei Kurzstiefel, den Lavitus Classic Boots einer davon mit Lammfell gefüttert, für diesen Winter abgerundet.

Vitalinus lüftet das Geheimnis warmer Füße

Warme, trockene Füße sind für Vitalinus ein Grundbedürfnis, auch im Winter. Voraussetzung hierfür sind gute Schuhe, am besten Stiefel. Für Vitalinus ist der klassische Filzschaftstiefel von Trabert ein idealer Begleiter in der kalten Jahreszeit. Bei Trabert werden ausschließlich hochwertige Leder für den Unterbau eingesetzt. Der Trabert Stiefel „Moorland“ ist aus Waterproof-Rindleder gefertigt.

Beim Trabert Stiefel „Waldmann“ kommt ein kräftiges Bergschuh-Spaltleder und ein Alutherm- Zwischenfutter zum Einsatz. Keine Wünsche offen lässt der Filzschaftstiefel „Allgäu“ von Trabert, der aus fast unverwüstlichem Juchtenleder hergestellt wird.  Filzschaftstiefel von Trabert werden alle mit einem 5 mm starken Filzschaft versehen und sind natürlich in alter Trabert Tradition robust und zwiegenäht. Durch seine 3 mm starke Filzsohle, kann sich der Fuß im Trabert Filzschaftstiefel sein eignes Fußbett erarbeiten. Die richtigen Strümpfe und ausreichend Platz im Fußraum machen Trabert-Filzschaftstiefel zum Vitalinus Geheimtipp für warme Füße. Die bei Trabert eingesetzten Filze sind aufgrund ihrer Faserstruktur besonders zum Klimaausgleich Sommer wie Winter geeignet. In Trabert Filzschaftstiefel werden nur Wollfilze aus 100 % Schurwolle verarbeitet. Informationen zu Trabert Filzschaftstiefel und Trabert Aluthermstiefel oder dem Trabert Programm findet man unter: www.vitalinus.de

Bei Vitalinus keine Schuhe von der Stange

Eine gute Beratung ist beim Schuhkauf besonders wichtig, denn den optimalen Schuh für alle gibt es nicht. Vitalinus bietet hierzu individuelle, kostenlose Beratung an. Wer sich mit dem Gedanken trägt, einen hochwertigen Schuh oder Stiefel zu bestellen, der sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen.

Vitalinus macht den Unterschied


von Trabert, der aus fast unverwüstlichem Juchtenleder hergestellt wird.  Filzschaftstiefel von Trabert werden alle mit einem 5 mm starken Filzschaft versehen und sind natürlich in alter Trabert Tradition robust und zwiegenäht. Durch seine 3 mm starke Filzsohle, kann sich der Fuß im Trabert Filzschaftstiefel sein eignes Fußbett erarbeiten. Die richtigen Strümpfe und ausreichend Platz im Fußraum machen Trabert-Filzschaftstiefel zum Vitalinus Geheimtipp für warme Füße. Die bei Trabert eingesetzten Filze sind aufgrund ihrer Faserstruktur besonders zum Klimaausgleich Sommer wie Winter geeignet. In Trabert Filzschaftstiefel werden nur Wollfilze aus 100 % Schurwolle verarbeitet. Informationen zu Trabert Filzschaftstiefel und Trabert Aluthermstiefel oder dem Trabert Programm findet man unter: “ von Trabert, der aus fast unverwüstlichem Juchtenleder hergestellt wird.  Filzschaftstiefel von Trabert werden alle mit einem 5 mm starken Filzschaft versehen und sind natürlich in alter Trabert Tradition robust und zwiegenäht. Durch seine 3 mm starke Filzsohle, kann sich der Fuß im Trabert Filzschaftstiefel sein eignes Fußbett erarbeiten. Die richtigen Strümpfe und ausreichend Platz im Fußraum machen Trabert-Filzschaftstiefel zum Vitalinus Geheimtipp für warme Füße. Die bei Trabert eingesetzten Filze sind aufgrund ihrer Faserstruktur besonders zum Klimaausgleich Sommer wie Winter geeignet. In Trabert Filzschaftstiefel werden nur Wollfilze aus 100 % Schurwolle verarbeitet. Informationen zu Trabert Filzschaftstiefel und Trabert Aluthermstiefel oder dem Trabert Programm findet man unter: “ von Trabert, der aus fast unverwüstlichem Juchtenleder hergestellt wird.  Filzschaftstiefel von Trabert werden alle mit einem 5 mm starken Filzschaft versehen und sind natürlich in alter Trabert Tradition robust und zwiegenäht. Durch seine 3 mm starke Filzsohle, kann sich der Fuß im Trabert Filzschaftstiefel sein eignes Fußbett erarbeiten. Die richtigen Strümpfe und ausreichend Platz im Fußraum machen Trabert-Filzschaftstiefel zum Vitalinus Geheimtipp für warme Füße. Die bei Trabert eingesetzten Filze sind aufgrund ihrer Faserstruktur besonders zum Klimaausgleich Sommer wie Winter geeignet. In Trabert Filzschaftstiefel werden nur Wollfilze aus 100 % Schurwolle verarbeitet. Informationen zu Trabert Filzschaftstiefel und Trabert Aluthermstiefel oder dem Trabert Programm findet man unter: www.vitalinus.de

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.